SINGEN für Unbegabte

 

Singen ist eng mit unserer Persönlichkeit verknüpft.
"Du kannst doch gar nicht singen!“ oder „Sing nicht so falsch!“
Sätze, die wir vielleicht vor langer Zeit gehört haben, wirken noch immer nach und rufen große Verunsicherung und oft Scham hervor, wenn wir vor Anderen sprechen oder gar singen sollen.
Und genau dazu, möchte ich dich einladen, denn:

JEDE/R kann singen!


Yehudi Menuhin, ein weltberühmter Geiger und Förderer des Alltagssingens sagte:
"Das Singen entfaltet sich in dem Maße, wie es aus dem Lauschen, dem achtsamen Hören erwächst."

 

Sprechen und Singen sind also Fähigkeiten, die von Natur aus in uns Menschen angelegt sind;
die Fertigkeiten entwickeln sich mit dem Tun! Wer also lange nicht gesungen hat, sollte einfach etwas Geduld haben.

Wenn du gerne (wieder) singen möchtest, aber bisher nicht den Mut dazu gefunden hast, bist du hier richtig!

Mit vielen kreativen Übungen und vor allem durch die Wahrnehmung über die Sinnesorgane vermittelt dieser Kurs einen spielerischen und leistungsfreien Zugang zur eigenen Stimme.

 

In meiner Arbeit ist „richtig oder falsch“ kein Kriterium. Ohne Erfolgszwang und ohne jegliche musikalische Vorbildung kannst du deine persönliche Stimme wieder entdecken und die belebende Wirkung des Singens für dich nutzen.

 

Und: Es ist nie zu spät dafür, mit dem Singen zu beginnen!

 

 

 

 

SINGEN aus der MITTE


Menschen, die "zentriert " sind, bestechen durch Präsenz und natürliche Autorität. Eine wesentliche  Voraussetzung dafür ist ein aktives und bewegliches  Zwerchfell.
In diesem Kurs erkunden und trainieren wir unseren Hauptatemmuskel,
kräftigen und vitalisieren damit unsere Stimme und erforschen Zusammenhänge zwischen Zwerchfell und Tonqualität.

Im Singen aus der eigenen Mitte lernen wir, den eigenen Ton zu finden und zu bewahren (die Stimme halten). 
Gleichzeitig üben wir uns darin, den Gesamtklang wahrzunehmen und uns auch hörbar zu machen (uns klingend eingebunden zu fühlen in ein gemeinsames Ganzes).
Das Gleichgewicht auch in unbeständigen Momenten des Lebens halten zu können, jederzeit Zugang zur inneren Mitte, unserem Wesenskern zu haben und damit aus dem Vollen zu schöpfen, ermöglicht ein Leben in Achtsamkeit und Bewusstheit. Zentriert sind wir bei uns selbst und in der glücklichen Lage, gleichzeitig sehr flexibel und dennoch stabil zu sein – wie ein Baum, der in der Erde tief verwurzelt ist und seine Krone in Wind und Sturm wiegt – fest verankert und doch beweglich.

Weitere Kursinhalte:
Atemtraining, Wahrnehmungsübungen, kreative Stimmentfaltung, Singen in Bewegung, Erlernen einfacher Lieder mit und ohne Noten,…